Weg von den Parteien in MV

City- & Szenenews

City- & Szenenews
© Foto-Ruhrgebiet
22.06.2010

In Zeiten, in denen allerorten der Politikverdruss angesichts gebrochener Wahlversprechen zunimmt, gründete sich am vergangenen Wochenende die Landesvereinigung Freie Wähler Mecklenburg-Vorpommern. Ihr Ziel: eine unabhängige, parteilose Politik.

Rostock war laut MVregio vergangenes Wochenende Schauplatz der Gründung einer politischen Organisation, die keine Partei sein will. In der Hansestadt gründete sich die Landesvereinigung Freie Wähler Mecklenburg-Vorpommern. Zum Vorsitzenden wurde Silvio Horn gewählt, Fraktionsvorsitzender der "Unabhängigen Bürger" in Schwerin. An seiter Seite unter anderem seine Vertreter Dr. Sybille Bachmann, Vorsitzende der Rostocker Bürgerschaftsfraktion Rostocker Bund und Horst Tolsdorf (Freie Wähler Greifswald/Vorpommern) sowie Schatzmeister Torsten Schäfer, Rügener Kreistagsmitglied (Bündnis für Rügen) und Schriftführer Jürgen Dettmann, Stadtvertreter in Teterow für die Freien Wähler Teterow.

Wähler wenden sich von Parteien ab

Zur Landtagswahl im September 2011 wollen die Freien Wähler M-V mit einer Liste unabhängiger Kandidaten antreten. Horn erklärte: "Parteilose Bürger sitzen in zahlreichen Gemeinde- und Stadtvertretungen sowie Kreistagen. Viele Bürgermeister im Mecklenburg-Vorpommern haben kein Parteibuch, sondern sind ausschließlich aufgrund ihrer Kompetenz und Bürgernähe ins Amt gewählt worden. Im ländlichen Raum haben parteilose Wählergruppen sogar oft deutliche Mehrheiten. Diese Fakten machen deutlich, dass sich die Bürger schon seit Jahren von Parteien abwenden und mit ihren Stimmen stattdessen parteilosen Sachverstand und bürgernahe Kandidaten in die Rathäuser entsenden. Deswegen ist es nur folgerichtig, wenn wir jetzt auf Landesebene antreten."

Bachmann erklärte, warum die Freien Wähler hoffen, bei der Landtagswahl die Fünf-Prozent-Hürde knacken zu können: "Es ist Zeit, parteilose Bürgerpolitik in das Schweriner Schloss zu bringen. Die Bürger brauchen eine neue starke Stimme im Land. Wir wollen auch die zahlreichen Nichtwähler für uns gewinnen." Im Herbst sollen sollen Programmatik, Wahlkampfstrategie und Kandidatenliste stehen.

(pb)
21
Kommentare insgesamt

Schlechter M.
22.06.2010 14:27
Gast
Lach!Wie lächerlich!Und nun?Amnestie?
Sie sind und bleiben Verbrecher egal wie Sie sich nun nennen!
Wirkt für mich wie der letzte Versuch dem Bürger noch ein wenig "Bürgernähe" vor zu heucheln!
Egal ob auf Kommunaler oder Bundesweiter Ebene!
"Republik der Strolche"!"Demokraten Diktatur"!

BUCHTIP:"Was lange gärt, wird endlich Wut"

?????? ?????
22.06.2010 14:46
reg. Mitglied
der kommentar ergibt echt sinn...

Chris87HRO
22.06.2010 16:56
reg. Mitglied
"Schlechter Mensch" kann dir nur zustimmen das Buch ist sehr gut!

Armine
22.06.2010 20:03
Gast
Laut einer aus meiner Sicht recht neutralen Rezension geht es in dem Buch darum:

Paris. Kopenhagen. Athen. Die Menschen in diesen europäischen Städten wissen bereits, was bürgerkriegsähnliche Zustände bedeuten, meist von muslimischen Migranten ausgelöst. Polizei und Behörden stehen den marodierenden Massen hilflos gegenüber, oft auch durch Gutmenschen-Politiker an der kurzen Leine gehalten.

Der Zusammenhang zwischen diesem Buch und Lokalpolitikern bzw. PARTEILOSEN (!), die das aktuelle Parteiensystem für nicht bürgergerecht und bürgernah halten und dies ändern wollen, erschließt sich mir nicht.

Soll wohl auch nicht sein, wenn man einen Islam-Phobiker zu Wort kommen lässt.

?????? ?????
23.06.2010 07:18
reg. Mitglied
tzzz.. du erwartest einen zusammenhang? selbst schuld.. hier geht es einfach nur darum, auch mal etwas zu sagen^^

Schlechter M.
23.06.2010 07:59
Gast
welcher zusammenhang?
der zusammenhang besteht darin das unsere herren politiker das deutsche volk verkaufen!
und die warheit erst dann auf den tisch kommt wenn sie sich nicht mehr verheimlichen lässt!
bzw das politiker erst dann etwas ändern wenn es schon zum großen problem (welchen auch immer) gekommen ist.

wie zum beispiel hier die abkapsellung von parteien weil den gestellten niemand mehr vertraut!
sie werden aber nicht parteilos weil sie besser dem volk dienen wollen sondern weil sie sich dort mehr macht und einfluss erhoffen!

was wird nun kommen?
die partei der Parteilosen?

ps:@armine
zudem sollte es als denkanstoß dienen!
Vielleicht mal selber lesen?denn ein kopierten text rein setzen kann jeder!

Armine
23.06.2010 10:43
Gast
Lerne bitte erst deutsch, bevor Du Dich als Stimme des "Deutschen Volkes" generierst.

Der kopierte Text ist eine Buchrezension, aus der ich zitiere.

Wenn Du meine Meinung dazu hören möchtest: Mir genügt die Rezension und die Biografie von Herrn Ulfkotte, um festzustellen, dass ich ihn für einen islamophoben Irren halte.

Schlechter M.
23.06.2010 13:17
Gast
ahso!
ich verstehe in zukunft werde ich mein geschriebenes noch einmal lesen und korrigieren oder es wenigstens für dich durch microdoof word jagen!
(das schnelle ab und an nicht ganz korrekte schreiben ist meine brufskrankheit)

natürlich interessiert es mich!dafür ist ein forum ja da!
ich generiere nicht! ich stelle nur fest (wenigstens für mich)!
das er voreingenommen und seine "ganz" spezielle art hat ist mir auch bekannt und auch bekannt gewesen als ich mir sein neues buch gekauft habe!
nur wie willst du etwas dazulernen, dir eine objektive meinung bilden wenn du nie hinterfragst und nicht lektüre VERSCHIEDENSTER art zu dir nimmst?
oder bist du einer der ossis gewesen die NICHT heimlich west tv gesehen haben? weil dort mit sicherheit genauso viel propagandistischer müll kahm wie vom ost tv!

ich bitte dich deine mich verarschende ironie stecken zu lassen!

Schlechter M.
23.06.2010 13:19
Gast
aber wir kommen vom thema ab!
entschuldigung!oder neu deutsch sorry

Armine
23.06.2010 14:04
Gast
Entschuldigung angenommen.

Nicht ironisch gemeint...
21
Kommentare insgesamt
weitere Nachrichten aus der Kategorie „City- & Szenenews“:
Immer noch keinen Partner gefunden? Am 01. November veranstaltet das Singleportal MV-Spion.de zusammen mit der Firma BM Event das größte Flirt- und Singleevent "La Boum" in Rostock. Dafür wird die Allround Arena Rostock in eine gigantische Single Arena umgewandelt. » mehr lesen
Diskriminierung oder lediglich polizeiliche Erfahrung? Weil ihn ein Bundespolizist aufgrund seiner Hautfarbe kontrollierte, erstattete ein dunkelhäutiger Deutscher Anzeige - und verlor. » mehr lesen
In Großbritannien steigt der Absatz erotischer E-Books. Auch in Deutschland könnte das unerkannte Konsumieren erotisch-brisanter Geschichten Schule machen. » mehr lesen