Forum

Thema: "Impfung oder Kaugummi"


Nach Wie vor
06.04.2021 23:19
reg. Mitglied

Tim B.
06.04.2021 23:19
Gast
Es erleichtert die Entscheidung das Richtige zu tun...

Ben H.
06.04.2021 23:25
reg. Mitglied

Ignatz W.
09.04.2021 16:44
Gast
Also bei meiner Arbeit, die ich 2008 begann, war es Pflicht sämtliche Impfungen zu haben, (Hepatitis, Tetanus, usw). Da ich im Abwasserbereich tätig war und teilweise sehr nahen Kontakt damit hatte, war es auch ratsam.

Ja, und jez geht bestimmt ne Lach- und Lästerrunde los ... wie kann man nur im Abwasserbereich arbeiten ...

... irgendeiner muss es ja machen ... und seid alle froh, dass ihr es nich machen musstet ... die meisten von euch würden kotzen, wenn sie mal ein Klärwerk besichtigt oder in einen engen, dreckigen und dunkelen Gulli klettern müssen, geschweige dort stundenlang arbeiten.

------‐---

In manchen Berufen geht es nich anders, trotzdem würde ich mich eher nich gegen Corona impfen lassen, denn man weiß noch gar nich, ob es wirklich gegen alle (auch zukünftigen) Varianten wirksam is oder wie es mit krassen Nebenwirkungen und Langzeitfolgen is. Bei vielen anderen Impfungen is das alles schon bekannt und optimiert ... hat wohl auch was damit zu tun, dass es diese Impfungen schon lang genug gibt, Corona is ja eher neu.

Dr D.
09.04.2021 21:21
reg. Mitglied
Keine Angst alter hier lacht dich ganz sicher niemand aus das isn Job der halt gemacht werden muss und da hat jeder sicher Respekt vor. Fragt sich für mich nur wer wird solche Arbeiten in Zukunft erledigen wenn es dazu kommen sollte das es ja keinen Impfzwang geben soll der massiv die Grundrechte angreift aber die Arbeitgeber halt nur solche Geimpften Leute einstellen oder weiter beschäftigen.

Tim X.
11.04.2021 12:11
Gast
Durch eine corona impfung ist man nicht immun gegen den Virus. Nur sollte es dann leichter Krankheits Verlauf sein oder überhaupt keine Symptome geben. Aber man bleibt wohl immer noch ansteckend,was alles schlimmer macht. Da die geimpften wohl weniger vorsichtig sind.
Ich hatte im Dezember selbst corona, und habe auch einige Arbeitskollegen die es hatten. Eine Impfung kommt für mich nicht in Frage!

Karla E.
30.05.2021 16:00
reg. Mitglied
Ich habe mich vor kurzem impfen lassen und bin glücklich darüber. Manche von uns hatte Glück, so dass sie mit leichten Symptomen davon gekommen sind, andere mussten leider mit ihrem Leben bezahlen. Aus dem Grund bin ich der Meinung, dass man sich impfen sollte. Es stimm schon, dass man dadurch nicht immun gegen das Virus wird, aber wenigstens weiß man, dass man daran nicht sterben wird.
Bevor es die Impfung gab, habe ich sehr darauf geachtet mich zu schützen und mein Immunsystem u stärken. Soziale Distanz und ständig Hände waschen und desinfizieren sind für mich schon normaler Alltag geworden. Aber wie schon gesagt, auch das Immunsystem muss unterstützt werden. Da sich Vitamin C als sehr wirksam erwiesen hat, habe ich die ganze Zeit solche Vitaminexpress.org/de/zistrose-lutschtabletten-vitamin-c-lutschtabletten Zistrose und Vitamin C Lutschtabletten mit mir herumgeschleppt.
Ich schwöre wirklich auf solche Nahrungsergänzungsmittel, da sie wegen ihrer naturreinen Zusammensetzung vom Körper gut vertragen werden und ihn prima unterstützen.
Auch wenn ich nun die Impfung bekommen habe, heißt es für mich nicht, dass alles wieder normal ist. Ich bin zwar ein bisschen entspannter, mach aber mit meiner gewohnten Routine weiter.
LG

Tim B.
30.05.2021 21:21
Gast
Sauere Lutschtabletten machen lustig
und auch schön, wie man unschwer sieht

Camou F.
30.05.2021 21:34
Gast
und locken leichtsinnige Verehrer an, die sich anstecken könnten oder sogar wollen, nur um dann zusammen vielleicht in Quarantaine zu dürfen...

Tim B.
30.05.2021 22:15
Gast
Das ist doch aber verständlich - denn wer wär nicht gern mal mit so einem hübschen Antikörper zusammen.

Stefan P.
20.07.2021 05:24
reg. Mitglied
Ob geimpft oder nicht, als Überträger ist man dann trotzdem noch unterwegs...da könnt ihr Vitamine lutschen wie ihr wollt . Ich selbst bin so ziemlich gegen alles geimpft was es gibt aber son Zeug was plötzlich da ist und kaum getestet wurde....normalerweise werden Impfstoffe 7 Jahre getestet bis sie zugelassen werden. Das ist schon alles ein bisschen mit Vorsicht zu genießen. Trotzdem halte ich impfen grundsätzlich für wichtig.

Mel87
13.09.2021 16:52
reg. Mitglied
Ich bin für das Impfen bei Erwachsenen.

Ich kenne einige Leute, die sehr schwere Verläufe hatten als sie an Corona erkrankt waren und noch mit den Folgen zu kämpfen haben.
Z. B. Ein Mann lag mehrere Wochen im Koma und kann froh sein, dass er wieder laufen kann, meinten die Ärzte. Er kann nicht mehr zu 100 % arbeiten und hat noch eine Lungenfunktion von 60 %.
Eine Frau im arbeitsfähigen Alter hat sich wie 100 gefühlt und konnte mehrere Wochen nicht arbeiten. Nun wurde eine Herzschwäche festgestellt.

Klar gibt es auch Menschen, die trotz Impfung an Corona erkranken. Die Wahrscheinlichkeit ist aber nicht so hoch. Die Zahlen bestätigen, dass die Impfung hilft. 90 % der Ungeimpften haben schwere Verläufe. 70 % der Ungeimpften erkranken an Corona.

Ju L.
13.09.2021 19:27
reg. Mitglied
Es heißt ja nicht dass die Impfung vor Corona schützt, sondern das man einen milderen Verlauf oder keine Symptome hat. Das vergessen die meisten

Ben H.
13.09.2021 23:18
reg. Mitglied
..glaube keiner statistik, die du nicht selber gefälscht hast
amen

Mel87
14.09.2021 19:04
reg. Mitglied
Dann wirst du ja sicher auch eine Theorie haben, warum die Statistiken gefälscht sein sollen?

Du kannst die Statistiken der schweren Verläufe ganz einfach überprüfen, in dem du Leute fragst, die in Krankenhäusern arbeiten. Wie viele liegen auf der Intensivstation mit Corona? Wie viele davon sind geimpft? Dann kannst du stichprobenartig schauen, ob die Zahlen stimmen können.

Stefan P.
14.09.2021 21:50
reg. Mitglied
Theoretisch ist es so das gewisse Origination die sich christlich oder Hilfsorganisation nennen gerade richtig viel Geld verdienen und denen kommen negative oder auch gefälschte Statistiken gerade recht.

Schehera Z.
15.09.2021 07:34
Gast
Und wer sind diese "gewissen" Organisationen?

MichBeck
16.09.2021 23:49
Spion Team
die nebulösen "gewissen" Organisationen...

wer kennt sie nicht...

ich kriege immer nervöses Zucken der Augenlider, wenn ich den Unfug mit den "plötzlich erschienenen und kaum getesteten Medikamenten" höre.

mRNA ist seit Jahren in der Entwicklung und auch schon für andere Krankheitserreger entwickelt worden. Es wird lediglich ein Baustein verändert.

Aber auch die Coronaspezifischen Impfstoffe sind in vielen Studien getestet worden - der Zeitrahmen war kürzer, da die Studien parallel und nicht nacheinander abliefen, wie sonst gedacht

und was die nebulösen Organisationen angeht - warum kann man nicht Namen nennen? Warum immer diese verschwörerischen Andeutungen, geheimnisvolles, unbelegtes Geraune von dem der nicht genannt werden darf?

Gnaaaahhh

Milena Ali
17.09.2021 08:00
reg. Mitglied
Ganz einfach: weil es den, der nicht genannt werden dar,f einfach nicht gibt. Aber der Glaube daran, dass es im Hintergrund irgendjemanden gibt, der alles steuert ist einfach nicht totzukriegen. NSA, Illuminaten, Juden, die Rothschilds - irgendeiner ist immer schuld. Das erleichtert einfach strukturierten Menschen das denken und gibt ihnen Halt in einer komplizierten Welt, die sie nicht (mehr) verstehen.

MichBeck
17.09.2021 09:55
Spion Team
ist halt traurig und nervig, wenn immer und immer wieder der selbe Unfug in die Welt geblasen wird.

Gegenargumente werden meist nicht akzeptiert, weil von den "Systemmedien" recherchiert oder von "Systemhuren" unter den Wissenschaftlern ermittelt...

so ist es einfach, die eigene Blase zu nähren ohne sich mit den missliebigen Fakten auseinandersetzen zu müssen.

Selbstverständlich laufen viele Dinge falsch und viele Menschen in Machtpositionen bereichern sich an dem , was die Allgemeinheit schafft. Das ist unbestritten... aber dazu bedarf es keiner Verschwörung, keiner Adrenochrom trinkender Blutsauger - die Wahrheit ist viel ernüchternder und stumpfer.

Maskendeals und Vetternwirtschaft, Cum-Ex und Lobbyarbeit

Die Wahrheit ist zwar nicht so spannend und ausgeklügelt, wie VTler sie sich vorstellen - aber nicht weniger düster und deutlich plumper